Häufig gefragt und schnell beantwortet!

Wer ist für die Aktion verantwortlich?

Für die Aktion verantwortlich ist der Naturschutzverein Lebensraum – Regenwald e.V. aus Nürnberg. 1. Vorsitzender ist Roland Zeh. Für weitere Angaben besuchen Sie bitte unser Impressum.

Was wird mit dem Geld gemacht?

Mit den eingenommenen Geldern durch unsere Aktion „Ein Baum für ein neues Leben“ finanzieren wir in erster Linie alle entstehenden Kosten vor Ort. Darin enthalten sind die Kosten für unsere Setzlinge / Pflanzen, die Gärtnerei, sowie die Gehälter der dortigen Mitarbeiter. Zudem alle nötigen Ressourcen (vor allem Wasser), sowie unser Ranger zur Kontrolle und einen Geländewagen, welcher bei der Größe des Gebietes unerlässlich ist. Eine genaue Auflistung zur Verwendung der Spendengelder finden Sie im Jahresbericht des Naturschutzvereins Lebensraum – Regenwald e.V.

Wo ist das Projektgebiet?

Für unsere Aktion „Ein Baum für ein neues Leben“ haben wir uns das Mawas–Gebiet in Zentral-Borneo östlich von Palangka Raya am Kapuas-Fluss ausgewählt. Mitte der 80er-Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde bei einer fragwürdigen Umsiedelungspolitik der damaligen Regierung 1 Million Hektar Regenwald abgeholzt. 25.000 Menschen sollten vom überbevölkerten Java umgesiedelt werden, um Reis anzubauen. Bereits im Anfangsstadium war klar, dass auf dem Torfboden kein Reis wachsen würde. Abgeholzt wurde dennoch.

Kann man das Gebiet besuchen?

Im Rahmen des sanften Öko-Tourismus bieten wir Reisen in unsere Projektgebiete an. Natürlich können Sie auch das Wiederaufforstungsprojekt der Aktion „Ein Baum für ein neues Leben“ direkt vor Ort besuchen. Begleiten Sie uns auf einer Reise in den Regenwald und erleben Sie hautnah, die Faszination eines intakten Regenwaldes, aber auch die Schattenseiten dessen Zerstörung. Diese Erfahrung sollte jeder einmal gemacht haben, um zu verstehen, wofür wir Kämpfen.

Ist gewährleistet, dass der Baum in vielen Jahren immer noch steht?

Das Mawas-Gebiet ist ein ehemaliger Sumpfregenwald auf Torfboden. Mehrmals im Jahr ist das Gebiet überschwemmt. In der Tat, keine idealen Wachstumsbedingungen. Auf einem Hektar werden ca. 1.000 Setzlinge gepflanzt und mit allem nötigen versorgt, was sie für ihren Wachstum brauchen. Es kann dabei aber nicht gewährleistet werden, dass auf der gesamten mehrere Hektar großen Fläche ein und die selben Wachstumsbedingungen herrschen. Das führt dazu, dass einige der Pflanzen schneller oder langsamer wachsen, als ihre Nachbarn. Unsere Gärtner sind bemüht jede Pflanze mit möglichst gleichen Bedingungen zu versorgen, sodass ein schöner Regenwald voller Artenvielfalt entsteht. Doch gegen höhere Gewalt – also Unwetter, Stürme oder Buschfeuer sind auch unsere Gärtner machtlos. In den ersten Jahren wird jeder abgestorbene Baum durch einen neuen ersetzt.

Wie lange dauert es, bis ich die Urkunde erhalte?

Unsere ehrenamtlichen Helfer sind bemüht die Anfragen für Ihre Urkunden so schnell wie möglich zu bearbeiten. Nach erfolgtem Zahlungseingang wird Ihre Urkunde gedruckt und mit einem separaten Dankesschreiben verschickt. Dies geschieht wöchentlich, sodass Sie Ihre Urkunde binnen einer Woche in Ihrem Briefkasten vorfinden werden.

Wer kontrolliert, was mit dem Geld gemacht wird?

Der Verein Lebensraum – Regenwald e.V. verzichtet bewusst auf Zuwendungen von Parteien und der Industrie. Somit sind wir auf Spenden der Bevölkerung angewiesen und legen daher größten Wert darauf, dass mit den eingenommenen Spendengeldern verantwortungsbewusst umgegangen wird. Entsprechende Kontrollen sind daher ein Muss. Wir haben die Verantwortlichen vor Ort dazu verpflichtet uns monatlich einen Statusreport zukommen zu lassen. In diesem wird aufgelistet was, wann, für welchen Zweck, von wem und in welcher Höhe von den Geldern gezahlt wurde. Eventuelle Abweichungen von unseren Angaben und Vorstellungen können somit sofort erkannt und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser: Um sicher zu sein, dass die Statusreports auch der Wahrheit entsprechen fliegen wir zur Kontrolle unangemeldet in die Projektgebiete um nach dem Rechten zu sehen. Sollten Abweichungen festgestellt werden, werden alle betroffenen Gelder mit sofortiger Wirkung „eingefroren“ bis die umgesetzten Maßnahmen wieder unseren Vorstellungen entsprechen.

Kann man auf eine Urkunde auch mehrere Kinder schreiben?

Unser Ziel ist es, für jedes neugeborene Kind einen Baum im indonesischen Regenwald zu pflanzen. Für jeden Baum gibt es eine dazugehörige Urkunde. Jede Urkunde ist dabei personalisiert für ein Kind. Möchten Sie für mehrere Kinder, beispielsweise für Geschwister einen Baum pflanzen, so haben Sie bitte Verständnis dafür, eine entsprechende Anzahl an personalisierten Urkunden zu bestellen. Aus technischen Gründen ist es hierfür leider aktuell noch nicht möglich, während eines Bestellvorgangs mehrere unterschiedlich personalisierte Urkunden zu bestellen. Starten Sie deshalb bitte für jede weitere Urkunde den Bestellvorgang neu. Wir arbeiten daran, auch hierfür eine Lösung zu finden.